Thomas Maier | Magento & WordPress Develover post@webzunft.de | +49 162 9313 708

Antworten auf die Fragen – nicht nur meiner Kunden 

RSS
Home WordPress WordPress für Entwickler WordPress SEO by Yoast und Facebook Open Graph für Bilder

WordPress SEO by Yoast und Facebook Open Graph für Bilder

In einem englischen Beitrag auf webgilde.com beschreibe ich, wie die Erzeugung der Open Graph Tags für Facebook-Bilder des berühmten WordPress Plugin WordPress SEO by Yoast manipuliert werden kann. Damit lässt sich etwa beeinflussen, für welche Bilder ein Open Graph Tag bereitgestellt wird und welche daher etwa bei automatischen Posts von Facebook verwendet werden. Dies ist eine Kurzversion der von mir beschriebenen Lösungen.

Die Langversion findet ihr unter Manipulating WordPress SEO’s choice of Open Graph images.

Neue Bildergröße für Open Graph Tags

Facebook hat vor nicht allzu langer Zeit seine Präferenz für Bilder geändert. Bilder, die zu Beiträgen angezeigt werden, hat Facebook am liebsten in einem Format von 1,91 zu 1 und mindestens 600 Pixel breit. Das wäre in diesem Fall also eine Höhe von 315 Pixeln. Kleinere Bilder werden nur akzeptiert, wenn kein anderes Bild zur Auswahl steht.

WordPress SEO ist nun so entwickelt, dass es neben dem Artikelbild auch für alle Bilder aus dem Content einen Open Graph Tag erstellt. Wenn das eigentliche Beitragsbild also zu klein ist kann es passieren, dass Facebook sich ein Bild aus dem Inhalt aussucht. Das kann nicht immer im Sinne der Blogbetreiber sein. Hier daher einige Möglichkeiten, durch Hinzufügen von etwas Code in der functions.php des WordPress Themes WordPress SEO zu beeinflussen.

Neue Bildergröße in WordPress

Es kann durchaus sinnvoll sein, eine eigene Bildergröße zu definieren und diese später speziell für die Open Graph Tags zu nutzen. Dies geschieht in WordPress mit diesem Code:

if ( function_exists( 'add_image_size' ) ) {
add_image_size( 'facebook', 600, 315 );
}

Um nun genau diese Größe für die Open Graph Tags zu verwenden muss folgender Code in die functions.php integriert werden.

add_filter('wpseo_opengraph_image_size', 'mysite_opengraph_image_size');
function mysite_opengraph_image_size($val) {
return 'facebook';
}

Keine Bilder aus dem Artikelinhalt verwenden

Um die Einbindung von Bildern aus dem Artikelinhalt zu unterbinden, nutzen wir einen weiteren Filter. Dieser macht nichts anderes als den Inhalt, der nach Bildern durchsucht wird, zu leeren.

add_filter('wpseo_pre_analysis_post_content', 'mysite_opengraph_content');
function mysite_opengraph_content($val) {
    return '';
}

Einzelne Bilder manipulieren

Der letzte Filter erlaubt noch etwas mehr Feintuning für die Bild-URLs. Diese kann etwa auf das Vorkommen eines bestimmten Zeichenkette untersucht werden oder diese manipulieren. Auch ist es so möglich, zusätzlich Bilder zu filtern. In meinem Beispiel unterbinde ich die Erzeugung für Open Graph Tags für alle Bilder, die nicht 600 Pixel breit sind.

add_filter('wpseo_opengraph_image', 'mysite_opengraph_single_image_filter');
function mysite_opengraph_single_image_filter($val) {
    if ( preg_match('/-600x/', $val) ) return $val;
}

Wie schon gesagt, gibt es die Langversion des Beitrages auf webgilde.com.

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
No Comments  comments 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.